manfred-rauw_01Manfred Rauw

 

Ich kandidiere für den Rat unserer Stadt aus mehreren Gründen:

Für mich als Vorsitzender der FWG – der Freien Wählergemeinschaft – ist die erneute Kandidatur für den Rat keine Selbstverständlichkeit, da ein Ratsmandat auch erhebliche Einschälnkungen und Arbeit mit sich bringt, insbesondere als Fraktionsvorsitzender.

Neben der guten Zusammenarbeit mit dem Team der FWG haben mich die vielen offenen und dringenden Probleme unserer Stadt zur Kandidatur bewogen. Wir wollen diese aktuellen Themen ohne parteipolitische Ideologien sachlich angehen und lösen. Dies ist auch einer der Gründe weshalb wir den parteilosen Bürgermeisterkandidaten Otto Neuhoff unterstützen.

Ich möchte einige weitere Gründe ansprechen. Neben der notwendigen Konsolidierung des städtischen Haushaltes, will ich die brennenden Verkehrsprobleme in unserer Straßen angehen, insbesondere in den reinen Wohnstraßen. Bei den Bebauungsplänen will ich den Anregungen und Einsprüchen der Bürger und Anliegern ein stärkeres Gewicht zukommen lassen.

Unsere Schulthemen erfordern zukunftsorientierte Lösungen.

Die notwendige Kontrollfunktion der Verwaltung nehme ich sehr ernst.

Großes Interesse für mich hat die dringend notwendige Belebung der schönen Innenstadt. Das veabschiedete Zentrenkonzept muss stärker beachtet werden. Die Erarbeitung eines tragfähigen Konzeptes für Bad Honnef als Tagungs- und Kongressstadt ist erforderlich.

Die Abwanderung von Betrieben und Institutionen aus unserer Stadt muss durch aktive Wirtschafisförderung gestoppt werden.

Wichtig fllr mich ist, dass die einzelnen Stadtteile ihre gewachsene Identität und Infrastruktur erhalten. Dies gilt für Rhöndorf aber auch für Rommersdorf und Bondorf. Die ausgewiesenen Parks und Grünflächen sind für eine Bebauung tabu.

Neben den Sachthemen macht die Kommunalpolitik mir auch Freude. Daher möchte ich, wie in der Vergangenheit, für Sie und und Ihre Anliegen weiterhin ein Ansprechpartner sein.